Neue
Kommunikation für
eine neue Zeit
Zusammenarbeit und modulares Arbeiten

Mattermost, Microsoft Teams, Nextcloud?

Die Art, wie wir arbeiten und kommunizieren, hat sich grundlegend verändert. Unternehmen und Organisationen stehen heute eine Reihe modularer Tools zur Verfügung, um die (Zusammen-)Arbeit effizient zu organisieren und direkter zu kommunizieren. Aber welche sind in welcher Situation sinnvoll? Welche können helfen, die eigene Marke ins Gespräch zu bringen?
Unsere Digitalstrateg*innen beraten Sie hierzu im Rahmen Ihrer individuellen Wissensmanagement-Strategie.

Modulare Tools erleichtern die Arbeit

Unsere Arbeitswelt hat sich radikal verändert. War vor einem Jahrzehnt noch die E-Mail das Medium schlechthin, sind nun unzählige Tools auf dem Markt, um agile Arbeit und Kollaboration zu unterstützen. Sie ermöglichen es Projektteams, verlustfrei zusammenzuarbeiten, ihre Arbeits- und Kooperationsfähigkeit zu erhöhen und vor allem: Distanzen zu überwinden.

Doch welche Tools machen in welchem Kontext Sinn? Welche erhöhen tatsächlich Produktivität und Effizienz und sorgen nicht für zusätzliche Arbeit?

Eine grundlegende Analyse Ihrer Kommunikationswege und -bedürfnisse ist ein wichtiger Grundstein der Digitalstrategie. Dabei unterstützen Sie unsere Expert*innen: Gemeinsam finden wir heraus, wie sich die Arbeit in Ihrer Organisation effizient organisieren lässt und welche Werkzeuge die alltäglichen Prozesse erleichtern und ergänzen. Wir identifizieren die richtigen Tools, stimmen Lösungen aufeinander ab, beraten Sie bei der technischen Implementierung und der Schulung Ihres Teams.

Mattermost, Microsoft Teams, Nextcloud? Wir entverkomplizieren Ihren Arbeitsalltag!

Wer sich auf die Suche nach dem passenden Tool begibt, kann schnell den Überblick verlieren. Für jeden Einzelnen im Unternehmen ist scheinbar die passende Lösung vorhanden – in allen erdenklichen Einsatzszenarien. Mittlerweile kämpft ein riesiger Markt, der für jeden Anspruch und jede Anforderung ein Produkt anbietet.

Ein universell einsetzbares Tool, das die unterschiedlichsten Anforderungen erfüllt und mit dem Teams im Unternehmen auch gerne arbeiten, ist schwierig zu ermitteln.

Immer mehr Tools organisieren die Zusammenarbeit.

Die Art, wie wir zusammenarbeiten, hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert.
© Marvin Meyer on Unsplash

Zu den populärsten Angeboten für Team-Messaging zählt Slack: Attraktive Benutzeroberfläche, niedrigschwelliger Einstieg und leichte Einbindung weiterer Dienste und Apps: Eine Anwendung, die weit über reines Messaging hinausgeht. Alternativ kommt immer häufiger Mattermost zum Einsatz, eine Open-Source-Lösung, die in der Anpassung an die organisationsinternen Vorgaben (IT-Systemlandschaft, Datenschutz etc.) unterschiedlichsten Anforderungen gerecht wird.

Auch die großen Digital-Player bieten eigene Anwendungen: Microsoft hat nach Diensten wie Yammer und Skype for Business mit Microsoft Teams eine ernsthafte Konkurrenz zu Slack entwickelt. Das Tool hat den großen Vorteil, dass es in das Microsoft Office-Ökosystem eingebunden ist.

Der Verzicht auf installierte Apps und ein Fokus auf die Arbeit im Team sind Funktionen, mit denen Googles G Suite punkten möchte. Der umfangreiche Werkzeugkasten hat zugleich den Vorteil, dass die grundlegenden Features vielen Anwendern bekannt sind. Und im Gegensatz zu Microsofts Lösungen sind die Dienste von Anfang an für die Cloud entwickelt worden. 

Das Open-Source-Projekt Nextcloud, ein Ableger des Owncloud-Projekts, ist eine schlanke Alternative. In der Kombination mit OnlyOffice bekommt man auch hier ein intuitives Tool für kollaboratives Arbeiten.

Instant-Messaging- und Mindmapping, Filesharing- oder Collaborative-Writing

2017 kaufte Atlassian, ein australisches Softwareunternehmen, die vor allem bei Start-ups beliebte webbasierte Projektmanagement-Software Trello auf. Der Anbieter verfügt zudem mit Confluence über eine kommerzielle Wiki-Software, die hauptsächlich für den Wissenstransfer in Organisationen verwendet wird.

Tools wie Zenkit, Yammer, Spike, Asana, Rocket.Chat oder Celoxis runden das vielfältige Angebot ab. Die Auswahl ist sehr groß und reicht von Instant-Messaging- und Mindmapping- über Filesharing- sowie Collaborative-Writing- bis hin zu Firmen-Wiki- und Video-Conferencing-Angeboten.

Gutes Werkzeug, halbe Arbeit

Ganz gleich, wie die Bedürfnisse Ihrer Organisation sind: Wir machen Licht im Werkzeugkoffer und suchen mit Ihnen gemeinsam das passende Tool.