Neue
Kommunikation für
eine neue Zeit
Wissenschaft

Der Mars auf Erden: Die Ausstellung „Mars: Vision und Mission“

Nach der Landung auf dem Mond ist die Erforschung des Mars der nächste große Schritt der Raumfahrt. Die Ausstellung „Mars: Vision und Mission“ holt den Roten Planeten auf die Erde. Besondere Einblicke ermöglichen Terminals, die wir im Auftrag von beier+wellach projekte technisch umgesetzt haben.

Zwischen interaktiven Exponaten und Medienstationen gehen die Besucher auf Expedition. Verschiedene Module nähern sich dem spannenden Thema aus ganz verschiedenen Blickwinkeln: Mars und Erde werden gegenübergestellt, das Sonnensystem erklärt, Visionen für den bemannten Flug zum Mars und für das Überleben auf dem Planeten vorgestellt - in einem Interview erläutert ein Wissenschaftler, wie aus dem Mars eine Erde 2.0 gemacht werden könnte.

Von 3pc umgesetzte Informationsterminals mit Multitouchscreens leiten durch die Ausstellung und lassen den Mythos Raumfahrt erlebbar werden. Mit HTML5 wurden intuitive Oberflächen geschaffen, mit denen die Besucher in aufregende Welten eintauchen und allerlei Interessantes über den Mars und die Eroberung des Alls durch den Menschen erfahren.

Es wird etwa detailliert das Langzeitexperiment Mars 500 beleuchtet, bei dem in über 500 Tagen die technischen, physischen und psychischen Herausforderungen eines Flugs zum Mars erforscht wurden. Das Terminal „Das Mars-500-Experiment“ stellt den Versuch und seine Vorläufer ausführlich auf verschiedenen Ebenen mit Texten, Bilder, Grafik und Videos vor. So erhalten die Besucher einen realistischen Eindruck vom Leben in der künstlichen Raumkapsel und den Anforderungen von Langzeitmissionen. Auf diese Weise werden die Inhalte der Ausstellung durch die multimediale Aufbereitung lebendig und erfahrbar.

Die Wanderausstellung „Mars: Vision und Mission – Eine interaktive Ausstellung für alle Marsonauten ab vier Jahren“ wurde von beier+wellach projekte in Zusammenarbeit mit id3d-berlin konzipiert. Sie ist vom 19. April 2012 bis 2015 deutschlandweit zu sehen. Die genauen Termine gibt es hier.

Kooperationspartner sind renommierte Universitäten, Museen und Forschungseinrichtungen, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Europäische Weltraumorganisation (ESA).

Weitere Informationen bei beier+wellach projekte