Neue
Kommunikation für
eine neue Zeit

Diercke Weltatlas doppelt ausgezeichnet

Die Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) hat den Diercke Weltatlas mit digitalem Medienverbund mit der von 3pc gestalteten Website "Diercke.de" mit zwei Comenius-EduMedia-Auszeichnungen, dem Comenius EduMedia Siegel und der Comenius EduMedia Medaille, ausgezeichnet.

Die Auszeichnungen werden seit 1995 jährlich für die Entwicklung von pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragenden Multimedia-Produkten verliehen. Die Sieger im Medienwettbewerb werden nach didaktischen und wissenschaftlichen Beurteilungen in einem zweistufigen Vergabeverfahren beurteilt. Die Entscheidungen trifft eine international besetzte Fachjury mit Medienexperten aus neun europäischen Ländern.

Die Auszeichnungen bestätigen das Erfolgskonzept von 3pc, Layout, Programmierung und Inhalt bei der Realisierung der Website in Einklang zu bringen: Die Website ist nun leichter zu bedienen, die Inhalte kommen stärker zur Geltung. Die Gestaltungselemente und eine verbesserte Navigation sorgen dafür, dass sich der Nutzer intuitiv auf der Website orientieren kann. Inhaltlich findet eine Verkopplung von on- und offline statt. Die Nutzer finden auf der Website zusätzliche Lernmöglichkeiten und interaktive Werkzeuge für den Umgang mit Karten und Material. Der gedruckte Atlas wird dadurch optimal ergänzt.

In diesem Jahr bewarben sich etwa 190 Einreichungen um den begehrten deutschen und europäischen Multimediapreis. Die Zahl der Einreichungen hat sich gegenüber dem Beginn der Prämierung vervielfacht und weiter über Europa ausgedehnt. In diesem Jahr lässt sich eine starke Zunahme internetbasierter multimedialer Lernsystemen verzeichnen, wie GPI-Bundesgeschäftsführer Dr. Bernd Mikuszeit bekannt gab. Die GPI ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft für Multimedia, Mediendidaktik und Bildungstechnologie, die ihre Erfahrungen und Erkenntnisse der Bildungspolitik zur Verfügung stellt.

Diercke
Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI)