Neue
Kommunikation für
eine neue Zeit

Hat schon wieder rekordet: Berliner Wahl-O-Mat holt die Million!

Die Berlin-Wahl lief besser als ein Abend bei Günther Jauch – zumindest für den Wahl-O-Mat. Der WOM hat erstmals bei einer Berlin-Wahl die Millionenmarke geknackt und damit schon wieder rekordet!

Demokratie entverkompliziert*

Seit seinem Debüt 2002 wurde der Wahl-O-Mat rund 50 Millionen Mal gespielt, vielfach ausgezeichnet und seine mediale Präsenz gleicht vor Wahlen inzwischen der von Brangelina zu ihren besten Zeiten. Wie konnte ein kleiner orangener Kasten mit vier Knöpfen so erfolgreich werden? Ganz einfach – weil das Konzept so einfach ist. Oder anders gesagt: Weil der Wahl-O-Mat so etwas Komplexes wie Wahlen auf eine einfache Formel bringt. Er zwingt mich zum Nachdenken; ich muss Stellung beziehen: Energiewende, Asylrecht, Schutz der Bienen – wie denke ich darüber? Ich selbst muss es beantworten. Kein Politiker in einer Talkshow. Nur so kann ich erfahren, welche Partei mir am nächsten steht. Überraschung garantiert. Und ganz nebenbei habe ich mich mit dem Wahl-O-Mat durch die wichtigsten gesellschaftlichen und politischen Themen gearbeitet. Demokratie im Kopf, ganz entverkompliziert*.

Eine einfache Erfolgsgeschichte

Der Wahl-O-Mat ist deshalb so erfolgreich, weil das Design dieses Konzept perfekt transportiert – es reduziert und fokussiert. Egal ob App oder Desktop: Alles konzentriert sich auf die These. Mehr nicht. Keine Mehr-Link-Verwirrung, kein Gimmick. Auch das Design zwingt mich: Nur dieser orangene Kasten, die These und ich. Der Erfolg spricht für sich – oder im Hauptstadtjargon zu bleiben: dit läuft!

Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung 
Wahl-O-Mat im App Store
Wahl-O-Mat im GooglePlay Store
Wahl-O-Mat für Windows Phone