Neue
Kommunikation für
eine neue Zeit
Kuratieren im Zeitalter der KI
Sonstiges

Konferenz #DKT17 - Kuratieren im Zeitalter der KI: Am 12.10. an der HU Berlin

Künstliche Intelligenz (KI) ist eines der wichtigsten Themen des Jahrhunderts und macht vor keinem Lebens- und Arbeitsbereich Halt. Wie wird die Redaktions- und Wissensarbeit der Zukunft aussehen? Mit dieser Frage beschäftigen wir uns in einem vom BMBF geförderten Forschungsprojekt zum Thema Digitale Kuratierungstechnologien.

Auf der Konferenz „#DKT17 – Kuratieren im Zeitalter der KI“ stellen wir die Ergebnisse unserer Arbeit vor und geben einen Ausblick auf die Zukunft der KI in der Redaktionsarbeit.

Die Zukunft gehört den semantischen Technologien. Sie ermöglichen es, Content sinnvoll miteinander zu verknüpfen, zu analysieren oder zu übersetzen. Der Bedarf an solchen Kuratierungswerkzeugen steigt mit der immer größeren Flut an Inhalten im Netz ständig. Wir greifen dieses wichtige Thema in dem Forschungsprojekt „DKT - Digitale Kuratierungstechnologien (2015 - 2017)“ auf, das wir gemeinsam mit drei weiteren Berliner Unternehmen und dem Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI) durchführen.

Im Rahmen des Projekts entwickelt 3pc innovative Verfahren für Semantic Storytelling. Ziel ist es, eine Antwort auf die Frage zu finden, wie semantische Technologien dazu genutzt werden können, Inhalte sinnvoll miteinander zu verknüpfen und damit Wissensarbeiter*innen das Ziehen neuer Schlüsse und Journalist*innen das Finden der richtigen Story zu erleichtern. Auf der Konferenz „#DKT17 – Kuratieren im Zeitalter der KI“ stellen wir die Ergebnisse unserer Arbeit vor und geben einen Ausblick auf die Zukunft der KI in der Redaktionsarbeit.

Wann? Am 12.10.2017 von 09:30 Uhr bis 18:20 Uhr
Wo? An der Humboldt-Universität zu Berlin
Wie? Hier geht’s zum Programm und zur Anmeldung.