Neue
Kommunikation für
eine neue Zeit
Die neue Website der Charta der Vielfalt

Mehr Zeit für Diversity Management: Die neue Website der Charta der Vielfalt

Die Charta der Vielfalt e.V. ist Agenda Setter im Bereich Diversity Management in Deutschland – mit dem Ziel, die Diversität in Unternehmen und Institutionen zu fördern. Mehr als 2.600 Unternehmen und öffentliche Einrichtungen haben die Charta bereits unterzeichnet, auch 3pc ist dabei.

Aber nicht nur das: Bereits zum zweiten Mal hat uns die Charta mit einem Komplett-Relaunch beauftragt. Die wichtigsten Ziele: Eine hohe Sichtbarkeit der Initiative, bessere Usability und eine verständliche Kommunikation der Themen.

Die Charta der Vielfalt e.V. ist einer von Deutschlands wichtigsten Akteuren, wenn es um das Thema Diversity in der Arbeitswelt geht. Dementsprechend soll sich diese Relevanz auch in der digitalen Kommunikation des Verbandes widerspiegeln. Wir haben der Seite ein frischeres und klareres Layout verpasst und die Angebote nutzerfreundlicher aufbereitet, um zeitaufwändige Telefonanfragen zu reduzieren. Dazu haben wir einen Workshop zur Analyse des Nutzerverhaltens durchgeführt, Inhalte neu gebündelt und mithilfe von Card Sorting ein modulares – also erweiterbares – Konzept für die Menüstruktur entwickelt. Außerdem ist die Seite nun voll responsiv. Bei allen Neuerungen stand die Usability klar im Vordergrund – so auch beim Registrierungsprozess, den wir bereits Ende 2014 für die Charta entwickelt haben. Dieser läuft sehr entverkompliziert über ein klar strukturiertes Online-Formular ab – eine TYPO3-Extension, die wir nun auf TYPO3 8 geupgradet haben. Dieses System sorgt nicht nur für mehr Transparenz, sondern spart auch Zeit. Auch backendseitig haben wir die internen Prozesse vereinfacht. Redakteur*innen können den vollautomatisierten Ablauf – von der Registrierung bis hin zur Übermittelung sämtlicher Dokumente – vom Backend aus bequem steuern und die Unterzeichner*innen den Status des Prozesses in einem internen Bereich mitverfolgen. In diesem Kontext bedeutet mehr Usability also auch: weniger Zeit für Bürokratie, mehr Zeit für Diversity Management.

Hier geht's zur neuen Seite.