Neue
Kommunikation für
eine neue Zeit

Vielfach ausgezeichnet: Diercke – Die Welt online entdecken

Sie haben Generationen von Schülern begleitet – die Diercke-Schulatlanten. Zum 125-jährigen Jubiläum hat 3pc im Auftrag der Westermann Schulbuchverlag den Internetauftritt gestaltet und die HTML-Templates programmiert.

Das Webdesign arbeitet mit flächigen Verläufen. Die Anmutung ist offen und modern. Die Übergänge zwischen den Seitenelementen sind beinahe fließend, ohne dass dabei auf Struktur verzichtet wird. Im Content-Bereich setzen Eyecatcher und Stimmungsbilder visuelle Akzente und unterstützen den Inhalt thematisch. Der Haupt-Content-Bereich ist sehr flexibel im Layout und kann je nach Bedarf ein-, zwei- oder dreispaltig eingerichtet werden.

Inhaltlich findet eine Verkopplung von on- und offline statt. Die Nutzer finden auf der Website zusätzliche Lernmöglichkeiten und interaktive Werkzeuge für den Umgang mit Karten und Material. Der gedruckte Atlas wird dadurch ergänzt.

Auch das Geoinformationssystem Webgis gestaltete 3pc neu. Ohne dass sich etwas an den Funktionen geändert hat, ist die Anwendung nun leichter zu bedienen und sieht einladend aus.

Der erste Diercke-Atlas, der "Schulatlas über alle Teile der Erde", erschien 1883 in Leipzig. Benannt ist er nach dem deutschen Kartografen Carl Diercke (1842-1913). Von Beginn an erschien der Atlas im Westermann Verlag aus Braunschweig. Seither hat der Atlas viele Neuauflagen erlebt.

2010 wurde der Diercke Weltatlas-Premium mit dem Deutschen Bildungsmedien-Preis "digita 2010" ausgezeichnet. Bereits 2008 hat die Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) die von 3pc gestaltete Website mit zwei Comenius-EduMedia-Auszeichnungen prämiert.

Diercke
digita 2010