Neue
Kommunikation für
eine neue Zeit

Was wäre die Berlinale ohne den TEDDY?

Der TEDDY ist längst mehr als der beste Kumpel vom Goldenen Bären: Er ist Kult! Seit 27 Jahren wird der queere Filmpreis TEDDY AWARD zur Berlinale verliehen. Seinen Namen erhielt der Award 1987 als Reverenz zum Hauptpreis der Berlinale, dem besagten Goldenen Bären. Wir unterstützen den TEDDY auch dieses Jahr wieder mit der Umsetzung der Website.

Wie jedes Jahr haben wir der TEDDY-Website zur Berlinale ein Facelift verpasst. Das Art Work der Website hat dieses Mal der Berliner Künstler Rinaldo Hopf gestaltet. Eine gute Performance garantiert unser CMS e-publisher, das die TEDDY-Redaktion wegen seiner äußert unkomplizierten Handhabung jedes Jahr aufs Neue begeistert.

Die diesjährige Preisverleihung findet am 15. Februar statt. Der TEDDY AWARD wird in den Kategorien: Bester Spielfilm, bester Dokumentar/Essayfilm und bester Kurzfilm, sowie als Special-TEDDY AWARD für die künstlerische Lebensleistung an herausragende Persönlichkeiten vergeben. Die Reihe der bisherigen TEDDY AWARD Preisträger reicht von internationalen Star-Regisseuren wie: Pedro Almodóvar, Gus Van Sant, Derek Jarman und Werner Schroeter bis hin zu internationalen Leinwandstars wie Helmut Berger, Joe Dallesandro, John Hurt und Oscar-Preisträgerin Tilda Swinton.

Mehr dazu: teddyaward.tv