TYPO3, Suchmaschinenoptimierung und App-Entwicklung: Internetagentur 3pc

Armin Berger

Armin Berger in der Berlinischen Galerie

Armin Berger, Gründer und
Geschäftsführer 3pc

Zurück in die Zukunft: das Internet als demokratischen Raum

„Freiheit, Hoffnung, Rebellion – darin lag in den 90er Jahren das Versprechen des Internets: Das Netz als offenes Tor zur Information, für alle, weltweit. Es ist Zeit für eine Rückbesinnung.“
Armin Berger weiß, wovon er spricht. Er war von Anfang an dabei. 1995 gründete er eine der ersten Internetagenturen Deutschlands: 3pc. Für die Berliner Agentur galt schon immer: Über den Erfolg im Netz entscheidet allein der Nutzer. Und der ist für Berger kein kopfloses Klickobjekt, sondern ein denkendes Wesen. Den Nutzer ernst nehmen und ihn in den Mittelpunkt allen Denkens stellen – das ist Philosophie und Erfolgskonzept von 3pc. 3pc realisiert digitale Projekte für namhafte Kunden aus Politik, Wissenschaft und Kultur, die ein komplexes, inhaltlich anspruchsvolles Portfolio mitbringen. Der Wahl-O-Mat, Deutschlands beliebtestes Wahltool, ist nur ein Beispiel dafür, dass Usability und gesellschaftliche Relevanz eng zusammenhängen.

Heute blickt Berger auf mehr als 20 Jahre zurück, in denen das Digitale unsere Welt verändert hat – das Wissen darum ist kostbarer denn je: „Digital Natives sind manchmal leider auch Digital Naives. Wir wissen, wo wir herkommen – deshalb können wir auch die Möglichkeiten für die Zukunft des Digitalen besser einschätzen“, so Armin Berger. Die Erinnerung an den Geist der 90er ist ihm heute wichtiger denn je. In Zeiten der zunehmenden Entmündigung von Usern, der Filterblasen und „fake news“ möchte er das Internet als demokratischen Raum wiederbeleben: für Offenheit und die Freiheit der Information. „Im Internet ist radikale Vielfalt möglich. Die müssen wir zulassen, aushalten – und reflektieren“, so Berger. „Das Internet zum Ort politischer Teilhabe machen: Das ist unsere Aufgabe.“

Publikationen und Interviews

Mehr als 65 Millionen Mal genutzt: Warum ist der Wahl-O-Mat so erfolgreich?
Armin Berger im Interview mit UdL Digital

Carta: Lobo und Morozov: Zu einfach und zu kompliziert (2014) Zum Artikel

Peira – Gesellschaft für politisches Wagnis: Der Wahl-O-Mat schlägt alle Rekorde (2013)

Einfach einfach: Wie durch Entverkomplizierung* erfolgreiche Websites entstehen (2013) Ein Leitfaden

Armin Berger im Verbände-Talk über Tablets, Entverkomplizierung* und die Möglichkeiten der mobilen Verbandskommunikation (2011). Zum Interview

Zukunftsgespräch am 3.5.2011 im Rahmen der Konferenz Informare! zum Thema „Wikis, Apps und Social Media – Die neue Lust an Information“

Interview bei B2B Deutschland über den großen Erfolg des Wahl-O-Mat (2009)
Zum Interview

Im Gespräch mit Prof. Günter Faltin im "Labor für Entrepreneurship" (2008) Zum Video