Neue
Kommunikation für
eine neue Zeit
Bundeszentrale für politische Bildung

Millionenfach im Einsatz – unser Wahl-O-Mat-Design

„Hört sich nach Spaß an, ist aber sehr ernst.“ Mit diesen Worten legte Manuel Andrack, Sidekick des legendären Showmasters Harald Schmidt die Server von wahl-o-mat.de lahm, als er 2002 die „tolle Internetseite“ in der Harald-Schmidt-Show vorstellte. Mit solch einem Ansturm hatte damals keiner gerechnet. Inzwischen ist der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) vor Wahlen aus der Berichterstattung nicht mehr wegzudenken. Regelmäßig ist er dann Nummer 1 in den App-Stores und gehört zu Googles beliebtesten Suchbegriffen.
Was wir damit zu tun haben? Wir gestalten den Wahl-O-Mat und machen gemeinsam mit der bpb stark, was ihn auszeichnet: Fokus und Aktualität, nutzerzentrierte Machart, Gamification, Nachdenken über Politik und Gesellschaft.

Der Wahl-O-Mat wurde bis heute knapp 70 Millionen Mal gespielt.

Wahl-O-Mat Bayern 2003

Unnachahmliches Design: seit 2003 aus dem Hause 3pc

„Eine Aufgabe, bei der wir prototypisch zeigen konnten, was unser Motto der ‚Entverkomplizierung‘ bedeutet: Das Wahl-O-Mat Konzept erfordert ein Design, das 38 Thesen in einer Anwendung zusammenzurrt, die zu spielen nur wenige Minuten dauert“, erläutert 3pc-Geschäftsführer Armin Berger die Herausforderung.

Das reduzierte Design hat entscheidend zum Erfolg des Wahl-O-Mat beigetragen.

Unsere These: Das Wesentliche geschieht im Kopf der Nutzer*innen. Statt sich in sozialen Netzwerken oder Talkshows eine Meinung überstülpen zu lassen, belohnt der Wahl-O-Mat das Selber-Denken. Energiewende, Asylrecht, Schutz der Bienen – wie denke ich darüber? Nur wer alle Fragen beantwortet, erhält ein aussagekräftiges Ergebnis.

„Die bpb hat sich deshalb auch bewusst dafür entschieden, keine zusätzlichen Informationen anzubieten, damit der User sich ungestört zu den Thesen positionieren kann ­ auch wenn dies eine naheliegende Weiterentwicklung wäre. Entverkomplizierung durch Fokussierung“, so Armin Berger.

Wahl-O-Mat: Pressekonferenz

© bpb

Der gestalterische Nukleus – der orange Kasten und die Buttons – bleibt bis heute unangetastet: Markenzeichen des Wahl-O-Mat.

Geschichte des Designs des Wahl-O-Mat
Einer für alle: Neben der responsiven Desktop-Version realisiert 3pc auch die Wahl-O-Mat App.

Wahl-O-Mat: Responsive Design
„Nach gut 15 Jahren Wahl-O-Mat haben alle Beteiligten die Abläufe im Blut. Da reicht meist ein kurzer Zuruf und alle wissen, was zu tun ist.“

Sonia Binder, Projektmanagerin Wahl-O-Mat bei 3pc

Wie wird der Wahl-O-Mat eigentlich gemacht?

Etwa drei Monate vor der Wahl organisiert die bpb Workshops mit ca. 20 bis 25 Jung- und Erstwähler*innen, die in thematischen Arbeitsgruppen etwa 80 bis 100 Thesen erarbeiten. Basis hierfür sind die Partei- und Wahlprogramme, aus denen Punkte herausgefiltert werden, die unter den Parteien umstritten sind. Unterstützt werden die Jungwähler*nnen dabei von Expert*innen, die ihnen beratend zur Seite stehen. 

Die Thesen werden den Parteien zur Beantwortung zugeschickt und die Antworten von Politikwissenschaftlern geprüft. Bei Unstimmigkeiten wird die Partei aufgefordert, ihre Antwort zu überarbeiten. In einem zweiten Workshop werden von den ursprünglich 80 bis 100 Thesen schließlich diejenigen 38 ausgewählt, die die wichtigsten Themen der Wahl aufgreifen, ein breites Themenfeld abdecken und von den Parteien kontrovers beantwortet wurden. Mehr dazu auf bpb.de

Entstehung des Wahl-O-Mat

© bpb

Zur Bundestagswahl 2017 wurde der Wahl-O-Mat fast 16 Millionen Mal genutzt – ein neuer Rekord.

Wahl-O-Mat: Pressekonferenz mit Andrea Nahles

Test the best: SPD-Politikerin Andrea Nahles auf der Pressekonferenz zum Onlinegang des Wahl-O-Mat anlässlich der Bundestagswahl 2013.

Anlässlich der Bundestagswahl 2017 haben wir gemeinsam mit der bpb eine Wahl-O-Mat Kampagne konzipiert.

Auszeichnungen

Internetagentur Berlin: International Design Excellence Awards
Internetagentur Berlin: Land der Ideen
Internetagentur Berlin: iF Communication Design Award
Internetagentur Berlin: Politikaward 2009

News